Meine Leistungen

Ich fotografiere nicht nur eure Hochzeit. Gute Reportagefotografie ist soviel mehr: Ich fotografiere vor allem euch, euer Leben, eure Gefühle, Augenblicke, einen Blick, eine Reaktion, Lachen, Weinen, euren Tag, eure Freunde, eure Famile.

Ich biete mehrere Optionen an:

Fotoshoot (Hochzeit, Famille, Ferienpaarfotos)

Hochzeitsreportage

Ferienreportage

Photobooth

Fotoalben

Angebot erfragen

Fragen? Hier findest du einige Antworten

F: Was qualifiziert dich unsere Hochzeit zu fotografieren?

A: Ich fotografiere seit über 14 Jahren Hochzeiten und habe bereits über 400 Brautpaare weltweit fotografisch begleitet. Mein Auftreten vor Ort kann man als unauffällig beschreiben. Immer dem Anlass entsprechend gekleidet passe ich mich der Hochzeitsgesellschaft an und werde als Gast wahrgenommen. So gelingen mir ungestellte Reportagefotos.  

F:  Wie fotografierst du?

A:  Ich bin unauffällig und immer für euch da. Ich ziehe es vor während der Reportage im Hintergrund zu agieren um Emotionen und Aktionen unbeeinflusst zu fotografieren.

F: Und die Portraits?

A: Ich lasse euch ein wenig Zeit zum durchzuatmen und um auf das bisher Erlebte zurückzublicken. Diese Momente ergeben die schönsten Portraits. Wichtig ist auch, dass dann nicht zehn weitere Gäste dabei sind und auch Fotos machen

F: Was machen wir, wenn es regnet?

A: Das Wetter an eurem Hochzeitstag gehört später zu euren Erinnerungen. Das Wetter könnt ihr nicht beeinflussen und Ihr solltet auch eure Stimmung nicht davon abhängig machen. Ich blende niemals Regenwetter in den Fotos aus, sondern mache daraus einen Teil eurer Geschichte. Zudem kann man auch bei Regen tolle Fotos machen. Das wichtigste ist, dass ihr strahlt.

F: In welcher Qualität und Auflösung lieferst du die Hochzeitsfotos aus?

A: Ihr erhaltet eure Hochzeitsfotos online und auf USB-Stick. Hochauflösend, ohne qualitative Einschränkungen. Die Hochzeitsfotos sind nicht geschützt oder mit Wasserzeichen markiert. Zudem sind eure Hochzeitsfotos mindestens für ein Jahr online (privat) verfügbar und ihr könnt sie in voller Auflösung herunterladen.

F: Erhalten wir alle Hochzeitsfotos, die du vor Ort machst?

A: Ihr erhaltet alle guten Bilder. Zu meinem Service gehört es, dass ich unscharfe Bilder, Fehlschüsse, doppelte Fotos, Fotos, auf denen Personen unvorteilhaft getroffen sind aussortiere. Die Menge ist stark vom Ablauf, der Gästezahl und den Aktionen des Tages abhängig.

F: Bearbeitest du alle Hochzeitsfotos?

A: Ich bearbeite alle Hochzeitsfotos mit hohem zeitlichen Aufwand um ein perfektes Ergebnis zu erhalten. Reportage- und Portraitsfotos werden dabei gleichermaßen bearbeitet. Kleinere Retuschearbeiten, wie einen störenden Pickel entfernen, gehören dazu, Hochglanzretuschen, die den Bildeindruck verändern z.B. aber nicht. Das gehört nicht zu meinem krativen Ansatz Hochzeiten möglichst natürlich zu fotografieren. Falls ihr eine hochwertige Retusche nachträglich haben möchtet (z.B. Verschlankung, aufwendige Hautbearbeitung) kann ich euch gerne eine zusätzliches Angebot erstellen.

F: Du bietest einen Nachlass an, wenn wir die Bildrechte zur Veröffentlichung freigeben. Kann man das nachträglich wieder ändern?

A: Hochzeitsfotos sind ein sehr intimes Zeitdokument. Ich kann sehr gut verstehen, wenn ihr als Brautpaar es nicht möchtet, dass die eigenen Hochzeitsfotos im Internet zu sehen sind. Die meisten Brautpaare sehen das aber nicht so, ich erhalte für den Großteil meiner fotografierten Hochzeiten eine Veröffentlichungsfreigabe. Ihr könnt mir die Bildfreigabe auch zu einem späteren Zeitpunkt erteilen. Andersherum ist es nicht so einfach, eine einmal erteilte Freigabe kann nicht ohne weiteres rückgängig machen, da die Bilder ja dann veröffentlicht sind.

F: Wenn wir die Bildrechte zur Veröffentlichung freigeben, für welchen Zweck verwendest du die dann?

A: ch verwende die Hochzeitsfotos zur Eigenwerbung. Meist schreibe ich einen kleinen Beitrag hier in diesem Blog oder auf meiner anderen Hochzeitsfotografenseite, es kann aber auch sein, dass ich eure Hochzeitsfotos auf Hochzeitsmessen zeige, für Musteralben nutze, zu Fotowettbewerben einreiche, oder dass sie im Rahmen einer Berichterstattung über mich veröffentlicht werden. Zum Beispiel auf auf anderen Blogs oder in Büchern. Ich verkaufe aber eure Hochzeitsfotos nicht für andere Zwecke.

F: Können wir die Hochzeitsfotos selber frei verwenden?

A: Ihr dürft Eure Hochzeitsfotos für den privaten Bereich frei verwenden und vervielfältigen. Dazu gehören natürlich auch die sozialen Netzwerke. Falls ihr Anfragen von anderen Dienstleistern bezüglich der Hochzeitsfotos zu Eigenwerbungszwecken erhaltet bitte ich euch mit mir Rücksprache zu halten. Der Auftrag beinhaltet keine kommerzielle Nutzung durch dritte.

F: Welche Empfehlungen kannst du uns denn noch geben?

A: Es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die es mir einfacher machen für euch eine wunderschöne Hochzeitsreportage zu fotografieren. So ist es z.B. nicht unwichtig wie die Räume ausschauen in denen ihr euch vorbereitet. Euch sollte klar sein, dass ich euch in intimen Momenten und Orten fotografiere. Ein unaufgeräumtes Hotelzimmer ist auch auf euren Hochzeitsfotos ein unaufgeräumtes Hotelzimmer. Das Zimmer bei den Eltern aus Kindertagen sieht auch auf den Fotos aus wie ein Kinderzimmer. Ihr feiert diesen Tag nur einmal, schaut doch einfach, dass an dem Tag alles optimal für euch ist. Versucht an eurem Hochzeitstag loszulassen und nach der langen Planungsphase das Fest zu genießen. Es ist eure Hochzeit und das Fest eurer Liebe. Ich freue mich immer über viel Dekoration und Details, aber ihr seid der Mittelpunkt und schönsten Fotos gibt es, wenn ihr entspannt feiert. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn Gäste im normalen Umfang Fotos Eurer Hochzeit machen. Manchmal nimmt das aber professionelle Züge an, so dass ich eingeschränkter in meiner Arbeit bin und manche Szenen nicht so fotografieren kann wie ich sie sehe. Wenn ich in der Kirche beim Einzug den Bräutigam oder die Braut nicht mehr sehe durch die vielen in den Gang gehaltenen Smartphones, erhaltet ihr am Ende einfach nicht die Erinnerungen an den Tag, die ihr verdient. Kommuniziert euren Gästen, dass auch sie das Fest genießen sollen und nicht jedes Bild festhalten müssen. Achtet bei allen Anbietern mit denen ihr am Hochzeitstag Zeit verbringt darauf, dass sie euch wirklich sympathisch sind. Eine positive Grundstimmung ist immer gut für die Fotos und wenn z.B. das Brautstyling morgens in einem entspannten Rahmen stattfindet, dann kann man das auch auf den Fotos sehen. Und liebe Bräute, spart nicht am Makeup. Gutes Makeup sieht man auf Fotos, schlechtes leider auch. Am Ende ist noch zu sagen: Es ist euer Tag, genießt ihn, nehmt nicht alles zu ernst und verbringt ihn mit Menschen die euch mögen und lieben.

Instagram

Menu